Club E - Marburg an der Lahn - Steinweg 9 - Erinnerungen an vergangene Tage

  Die Beatles kommen... !?

 Premiere des "Beatles-Films"..

 
Die Premiere: "Der Tag, als die Beatles (beinahe) nach Marburg kamen."
am Mittwoch, den 8. Feb. 2006 um 20 Uhr im Cineplex Marburg.
MICHAEL WULFES FILMPRODUKTION MÜNCHEN 2005
im Auftrag des HESSISCHEN RUNDFUNKS und ARTE

In Zusammenarbeit mit der Oberhessischen Presse und Michael Wulfes Filmproduktion läuft am Mittwoch, 8. Febr. um 20.00 Uhr die Kino-Premiere des Films "Der Tag als die Beatles (beinahe) nach Marburg kamen".  Der Münchner Regisseur Michael Wulfes, ein geborener Marburger, hat fast drei Jahre an dem einstündigen Film gearbeitet. Der Film erzählt eine bitter-süße Geschichte, die in 60er Jahren Schlagzeilen gemacht hat.

(WMV-Video) 14,5MB - 2:46 Min. Vorschau hier klicken

Mehr Info über Ferinand Kilian...

Mehr Ferdie-Infos in Wikipedia auf des Bild klicken

 TV-Filmaufnahmen im Juni 2005 abgedreht..

 
"Beatles"-Team hat Marburg mit vielen Bildern verlassen
Der Bericht in der Oberhessischen Presse vom 19.06.2005 von Uwe Badouin beschreibt den letzten Dreh in der Oberstadt.
Mit nach München nimmt das Team Erinnerungen an eine "wunderschöne Stadt mit hübschen Frauen an jeder Ecke"..

Bild links: Quelle Oberhessische Presse

Siehe auch Artikel der Oberhessischen Presse vom 19.06.2005 


Bilder vom Besuch beim Dreh für die TV-Dokumentation im Juni 2005
  Im Salon Koch in Münchhausen dreht der gebürtige Marburger Michael Wulfes als Regisseur mit seinem Team (Kamera: Volker Titel, Tontechnik: Silvio Reichenbach, Regieassistentin: Cornelia Tüxsen) das nach, was sich in etwa in den 60ern so abgespielt haben könnte.

 

 

Kleine Bilderserie hier klicken

Siehe auch Artikel der Oberhessischen Presse vom 14.06.2005

 TV-Film (Dokumentation) im Februar 2005 in Vorbereitung

Klick vergrößert


Regisseur und Kameramann bittet
im Februar 2005 um Mithilfe
 

Ein große Bitte an alle älteren Marburger und Ex-Marburger, die diese wunderbare Website hin und wieder besuchen: Ich bin ein alter Marburger, Jahrgang 1948, habe meine Teenager-Zeit u. A.
im Club E, dem Caveau, Scotch, der Milchbar ect. verbracht. Erinnere mich z. B. noch an den Auftritt der "Magic Herbs" (Blindeninstituts-Band), die im Club E die "Goldene Gitarre" gewannen.
Klick vergrößert
Ich lebe jetzt seit 37 Jahren in München und mache als Regisseur und Kameramann Dokumentarfilme für die öffentlich-rechtlichen TV-Sender. Zwischen Ende Mai (20.) und Mitte Juni werde ich nun tatsächlich in meiner Heimatstadt Marburg einen Film drehen
(60 Minuten Länge, für den HR und Arte).
Thema: Die Beatles kommen... !? Kein Science-Fiction sondern eine wahre Geschichte: Marburg im Jahr 1966. Das schier unglaubliche Gerücht (und bald die auch von der Presse bestätigte Nachricht) kommt in der Stadt auf, daß die Beatles - damals längst absolute Weltstars - zu einem Konzert nach Marburg kommen.
Auftrittsort: Stadtsäle, Datum: 17. März 1967. Ein traurig-
komisches Drama entfaltete sich, um einen verzweifelten jungen Mann, den Organisatoren und hauptberuflichen Friseurgesellen FERDINAND KILIAN (Vater hatte Salon in der Neuen Kassler Strasse) und eine verträumte Kleinstadt, die diese Geschichte (teilweise) wirklich glaubte - bis Wochen später ein Telex nach London zu Beatles-Manager Brian Epstein dem Spuk ein Ende machte.
Eine wunderbare Geschichte mit viel Zeitgeist, wunderbarer Musik und einer äußerst romantischen Kulisse...
Klick vergrößert etwas
Ich bin in der Recherche schon relativ weit vorangekommen, suche aber immer noch Menschen, die mir weiteres Konkretes zu dieser Geschichte erzählen können, die z. B. auch

Ferdie Kilian (Bild links) oder seine Familie bzw.
den Salon persönlich kannten
(Ferdie war Club E-Besucher,
wurde dort für seinen "Geniestreich" gefeiert)

entsprechende Photos oder sogar noch ein Konzert-Ticket
(Ja, es wurden welche verkauft, hauptsächlich durch Radio Strecker) oder ein Plakat besitzen. Zum Anderen suche ich Filme und Photos von dem Marburg dieser Zeit (1966 minus 5, plus 3 Jahre, bei Gebäuden ist das egal. Die falsche Zeit darf sich nur nicht durch Autos oder Kleidung verraten).
Das Leben im Sommerbad, der alte Rudolphsplatz mit dem Polizisten, die Stadtsäle (waren angemietet), Leben in der Stadt, Jugendliche, Bars, Schallplattenladen...
Ich würde mich über jede Hilfe sehr, sehr freuen.
 
Kontakt bitte über:

Telefon Nummer in München: 089 - 123 6 444
Handy: 0179 - 29 54 815,
E-mail: wulfes2t-online.de.

Postalische Adresse:
Michael Wulfes
Georgenstrasse 121,
80797 München.

Beste Grüße Michael Wulfes
 Stand: Mittwoch, 18. Juli 2007